Never say never

Hab ich tatsächlich mal geschrieben „Torten die ich nie wieder mache“? Ja, hab ich, beim Polizeiporsche für Simon letztes Jahr im Oktober. Das wär ja noch gar nicht so lange her, dass ich es schon vergessen hätte.

Nein, ich habs eh nicht vergessen, dieses Auto ist ja gaaaaaanz anders. So wie jede Torte anders ist. Und bei jeder nimmt man Erfahrungswerte mit, die die nächste dann leichter machen. Und ein roter Audi A3 ist ja ganz was anderes als so ein silberner Polizeiporsche, bei dem mich die Farbe die letzten Nerven gekostet hat. Und wie man das mit dem Auto am besten angeht, dass die Proportionen stimmen und es richtig naturgetreu aussieht hab ich mir ja bei vielen Autos schon erarbeitet. So gesehen war der Audi quasi ein Törtchen zum Drüberstreuen,

Die Exceltabelle für die Größenberechnung war ja vom Porsche da und brauchte nur mit den technischen Daten vom Audi befüllt werden. Ordentlich verformelt rechnet sie dann ja ganz automatisch die Werte für die richtige Größe aus.AudiBerechnungDie Bodenplatte, das Stapeln, das Schnitzen und das Eindecken der Torte sind vom Prinzip her immer gleich, es variiert nur in Farbe und Form.

polizeiauto0005

Die technischen Datenblätter zu den einzelnen Autos mit Schemazeichnung findet man ganz leicht auf den Herstellerseiten der Autos. Auf die richtige Größe gezoomt und ausgedruckt kann man die hervorragend als Schablone zum Schnitzen verwenden.

A3060004_467

Die Räder mache ich immer aus einer 50:50 Mischung von Modellierfondant und Blütenpaste, und mindestens 2 Tage vor der Fertigstellung der Torte, damit sich sicher ausgehärtet sind und es beim Aufstellen der Torte keinen Platten gibt. Das hab ich gleich bei meinem ersten Auto, dem 57er Chevy  gelernt, der ja aus heutiger Sicht einen ordentlichen Blechschaden mit hängender Stoßstange und 4 platte Reifen auf einmal hatte. Aber da muss man als Anfänger einfach durch, da hilft nix.

Audi_0032

Und dann geht es schon an die Feinheiten. Wichtig ist wie immer, dass die Torte, also in dem Fall das Auto, ordentlich glatt mit Ganache eingestrichen und ganz sauber mit Fondant eingedeckt ist. Bei Autos darf der Fondant ruhig etwas dicker ausgerollt sein, damit man wirklich eine ganz glatte ebene Oberfläche hat und auch noch gut diverse Details einarbeiten kann. Ich sitze dann immer vor den Fotos der Originalvorlagen aus allen möglichen Perspektiven das erleichtert die Umsetzung ziemlich.

Audi_0001Audi_0002

Ein paar kleine Dinge noch wie Nummerntafel Lüftungsgitter und Seitenspiegel und schon fährt er schnittig in die Kurve, der Audi für Ludi zum 26. Geburtstag.

Audi_0027

Audi_0024

Audi_0013

Advertisements

Los, trau dich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s