Eine Torte mit 2 Seiten

Ich finde es immer interessant, wenn es bei einer Torte zwei Themen zu verbinden gibt. Das schürt die Kreativität, weil da gibt es keine vorgefertigten Muster. Und so hat mich auch diese Torte gereizt, obwohl ich ja eigentlich gar keine Zeit mehr habe vor dem Wettbewerb bei der Kuchenmesse in zwei Wochen.

Eigentlich hab ich keine Zeit. Und uneigentlich, fragt mein Mann dann immer. Ja, uneigentlich mach ich dann doch immer 1000 Sachen gleichzeitig. Also hab ich dieses „Törtchen“ noch schnell eingeschoben, weil mich das Thema so gereizt hat.

Eine Torte für ein Paar, das gemeinsam einen runden Geburtstag mit einem großen Fest feiert. Und seit 20 Jahren verheiratet ist. Und drum haben die Freunde beschlossen, dass sie eine Geburtstagstorte bekommen sollen, die gleichzeitig auch eine Hochzeitstorte ist, die sie dann auf der Feier anschneiden müssen, wie damals.

Nach langem Tüfteln hab ich beschlossen, die Torte 3-stöckig zu gestalten, vorne Hochzeit, hinten Party, und ein Element, das die beiden Seiten verbindet und von beiden Seiten zu sehen ist.

Und so gibt es vorne die romantische Liebesgeschichte mit Kniefall unterm Herzerlbaum

Party_Hochzeit_0004

Ringtausch mit noch mehr Herzerl

Party_Hochzeit_0006

und die Braut darf geküsst werden.

Party_Hochzeit_0007

Auf der anderen Seite gibt es die große Party

Party_Hochzeit_0029

mit vielen bunten Luftballons

Party_Hochzeit_0020

und noch mehr Luftballons

Party_Hochzeit_0018

und noch mehr Luftballons

Party_Hochzeit_0021

Und die aufsteigenden Luftballons sind von beiden Seiten zu sehen.

Party_Hochzeit_0012Party_Hochzeit_0014

Happy Birthday und noch ein paar mal 20 gemeinsame Jahre!

Advertisements

15 Kommentare zu “Eine Torte mit 2 Seiten

  1. Diese Kombinations-Torte ist wirklich toll geworden! „Törtchen“ trifft es nicht annähernd, das ist eine Riesen-Torte! Unglaublich, dass du das vor der Kuchenmesse noch schaffst!
    Liebe Grüße, Eva

    Gefällt mir

  2. Hallo Gabi!

    Erstmal ein riesiges Kompliment für deine Torten!!! Sie sind der absolute Hammer!!!! Ich bin auf der Suche nach einer interessanten Smarties-Torte (Geburtstagskuchenwunsch meines Sohnes) auf deine Seite gestoßen und seitdem immer wieder zu Gast hier. Ich finde es auch toll, dass du die „Geschichten hinter den Kulissen“ mit uns teilst! Ich muss immer wieder schmunzeln bis herzlich lachen!

    Die Smarties-Torte habe ich übrigens gemäß Anleitung gebacken/gebastelt und es hat super funktioniert. Mein Großer und alle anderen waren hin und weg!
    Nun feiert mein Schatz dieses Jahr einen runden Geburtstag. Und auf der Suche nach Ideen, hat mich deine 2-Seiten-Torte inspiriert. Ich will nicht einfach ein einziges Thema aufgreifen, sondern eine Reise durch sein Leben nachstellen. Dazu werde ich eine dreistöckige, rechteckige Torte backen und mit Scherenschnitten an den Seiten versehen.

    Nun habe ich zwei Fragen: Erstens – aus was hast du die schwarzen Figuren bei dieser Torte gefertigt? Modellierfondant oder Blütenpaste?? Und zweitens – wie hast du dieses phantastische Muster hinter den tanzenden Schatten hinbekommen?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir einen Tipp gibst 🙂

    Bis bald auf deiner Seite
    Viele Grüße
    Dani

    Gefällt mir

    • Hallo Dani,

      das freut mich, dass dich meine Torten inspirieren!

      Zu deinen Fragen: Die Silhouetten hab ich mit schwarzem SweetArt Fondant gemacht. Schwarz kaufe ich meistens, wenn ich größere Mengen brauche weil das Färben oft nicht so gut funktioniert. Die tanzenden Schatten samt dem Hintergrund sind ein Bild, das ich auf Fondantpapier ausdrucken hab lassen. Also einfach Foto suchen, in das passende Format bringen und dann ausdrucken lassen. Es gibt viele Anbieter, die das machen. Wichtig ist auf Fondantpapier, denn das bleibt auch nach dem Aufkleben auf die Torte und im Kühlschrank noch stabil und in Form.

      Liebe Grüße

      Gabi

      Gefällt mir

  3. Hallo Gabi,

    Mein Tortenprojekt geht in die heiße Phase! Genullt hat mein Liebster nun schon (mit Playstation-Kuchen 😉 ), nächste Woche wird gebacken und gebaut für die Überraschungsparty.
    Und da hätte ich noch zwei Fragen an dich als Spezialistin: Ich weiß nicht genau, ob ich die Torte, wenn sie am Tage vor der Feier fertiggestellt habe, rechtzeitig zum Restaurant fahren kann, bevor die schließen. Und sonst kann ich sie fertig gestapelt nirgendwo heimlich kühlen… Aber, wenn ich eine amerikanische Buttercreme ohne Ei mache, MUSS ich das dann überhaupt?
    Wenn sie nämlich nicht in den Kühlschrank kommt, würde auch das leidige Thema mit dem Fondant und der Feuchtigkeit entfallen 🙂

    Und dann würde mich noch interessieren, wie du die schicken Ballonschnüre hinbekommen hast 😉

    Vielen Dank schon mal im Voraus
    Daniela

    PS:
    Ich habe schon wieder tolle neue Beiträge gefunden, hoffe, dass ich bald mal wieder Zeit habe zuu schmökern!

    Gefällt mir

    • Hallo Dani,

      das freut mich echt, dass du meine Torte wirklich als Vorlage genommen hast!
      Zu deinen Fragen: Die Ballonschnüre hab ich mit einem Farbstift von Rainbow Dust, das geht für feine Linien besser als mit dem Pinsel. Du musst allerdings den Fondant antrocknen lassen, je fester die Oberfläche ist, um so leichter geht es. Nicht zu fest aufdrücken, sonst gibt es Rillen. Das ist der Stift: https://www.shopssl.de/epages/es121414.sf/de_AT/?ObjectPath=/Shops/es121414_Caros_Zuckerzauber/Products/RD-13

      Wenn du einen kühlen Keller hast dann kannst du sie so gefüllt auch über Nacht dort lagern. Ich persönlich hab aber immer alle Torten das ganze Jahr über im Kühlschrank. Wieso kannst du sie zusammengebaut nicht mehr kühlen? Wenn die einzelnen Torten Platz haben, dann passt die gestapelte auch hinein. Alternativ kannst du sie ja fertig machen aber noch nicht alle Stöcke aufeinander stellen. Wenn du ein paar Luftballons so aufkleben willst, dass sie quasi beide Stockwerke berühren kannst du diese ja erst ganz zum Schluss noch drauf kleben.

      Ich bin schon neugierig auf dein Werk!
      Liebe Grüße
      Gabi

      Gefällt mir

      • Guten Tag, Gabi!

        Keller haben wir leider nicht… und das Ganze wird eine Überraschungsparty, dass hatte ich noch nicht erwähnt 😉
        Also gehen am Donnerstag die drei halbfertigen Tortenteile zum Kühlen in drei unterschiedliche Kühlschränke bei Nachbarn und Freunden XD
        Mein Mann darf ja nix davon mitkriegen… Aber ich pack das schon irgendwie!

        Foodstifte hab ich auch, allerdings hatte ich die noch nie als Fineliner gesehen… werde also mal schauen, ob das elektronische Kaufhaus meines Vertrauens so was noch rechtzeitig liefern kann.

        Danke für deine Tipps! Und falls die Torte vorzeigbar wird (bestimmt nicht so professionell, wie deine 🙂 ) lass ich dir ein Foto zukommen!

        LG Dani

        Gefällt mir

  4. Die Torte wird genial werden Dani, da bin ich mir sicher! Und du wirst der Star sein als Tortenbäckerin, ganz bestimmt. Jede Torte ist ein Kunstwerk und einzigartig, und es gibt immer jemanden, der besser ist.
    Viel spaß beim Feiern, ich bin morgen und übermorgen bei Theresa im Kurs. Ich freu mich schon seit Monaten drauf.
    LG
    Gabi

    Gefällt mir

    • Hallo 🙂

      Party und Torte waren tatsächlich ein voller Erfolg!!!!!!!! Und mein Mann war vollkommen von den Socken! Er hat überhaupt GAR NIX mitbekommen, bis wir dann im Saal standen. Er hat sich riesig gefreut und die Torte war sehr schick und lecker. Wenn du magst, mail ich dir ein Bild. 🙂
      Danke dir nochmal für deine Tipps und diese Seite :-*

      Dani

      Gefällt mir

Los, trau dich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s