Müttergeburtstag die Zweite

Wer weiß, was genau ausgleichende Gerechtigkeit ist?
Ausgleichende Gerechtigkeit ist, wenn man als Entschädigung für die erste Schwiegermutter eine zweite bekommt, die die „Schwiegermütter-sind-böse-Theorie“ widerlegt. Und nachdem Mütter bewiesenermaßen ihre Kinder prägen hab ich doppelt Glück gehabt.

Auch die beste aller Schwiegermütter hatte Geburtstag und hat diesmal ein ganz spezielles Törtchen bekommen. Da hab ich mich auch von Zoe Clarks Buch „Vintage Cakes“ inspirieren lassen.

Vintage_Kleid_Dress_0034

Sie mag es gern ein bissi kitschig, golden, verziert, üppig und meine Zuckerblumen liebt sie sowieso. Und obwohl ich nicht wirklich was gesucht hab, ist mich gleich was angesprungen.

Vintage_cake_0029

An diesem Törtchen hat mich in erster Linie angesprochen, dass sie Schmuckkästchen liebt. Aber auch die Farbkombination, dieses mauve mit weiß und gold ist unheimlich edel und elegant. Also, an die Farbtöpfe, los gehts mit Mischen!

Ein paar neue Gimmicks hatte ich auch, so hat alles super zusammen gepasst.

Der neue Stencil mit dem Louis Vuitton Logo kam zum Einsatz. Funktioniert super, wenn man die Goldfarbe mit einem Schwämmchen auftupft. Und wenn man das Schwämmchen in so eine Klammer steckt hat man auch gleich den perfekten Griff dafür.

Vintage_cake_0017

Und es sieht richtig echt aus.

Vintage_cake_0028

Fertige Blümchen und Blätter sind in meiner Vitrine immer vorrätig, das hat sich bewährt, wenn man spontan was braucht um eine Torte auszupeppen.

IMG_7622

So hab ich schnell einen Rosenblattzweig gebunden und die rosa Rose und eine Frangipani aus den Kursen mit Betty mit Goldlack besprüht. Die Frangipanis und ich standen im Kurs ja richtig auf Kriegsfuß, die wollten anfangs gar nicht werden. Erst beim Blumengesteck für den Wettbewerb bei der Tortenmesse voriges Jahr haben wir Frieden geschlossen.

Vintage_0017

Nachdem ich noch ein paar neue Moulds für Ornamente hatte hab ich die kurzerhand alle ausprobiert. Die kleinen, zarteren Ornamente hab ich weiß gelassen und die stärkeren mit Gold bemalt.

Vintage_cake_0031

Und die Mascherlmoulds kamen auch wieder zum Einsatz, diesmal in weiß.

Vintage_cake_0030

Voilá, hier ist es, das kleine kitschige Vintage-Törtchen für meine Schwiegermutter. Und ich bin sehr zufrieden. Es gefällt mir außerordentlich gut. Ich mag ja eher die klare, gerade Linie, edel und gar nicht schnörkelig und ich finde, das ist ein perfekter Kompromiss geworden.

Vintage_cake_0021

Überreicht haben wir sie unseren Müttern gemeinsam, das Sixties-Kleid an meine Mutter und das Vintage-Törtchen an seine Mutter. 2 ganz unterschiedliche Torten für 2 ganz unterschiedliche Frauen.

Vintage_cake_0032

Advertisements

Los, trau dich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s