Beauty and the Beast

Beauty_and_the_Beast_0034

Eine Smartiestorte geht immer, sagt meine Tochter, das ist bei uns Tradition. Rechtzeitig eine Woche vorher wurde ich erinnert: O-Ton Lauren: “Oma, wast du eh, dass die Mama und da OneDani (=Onkel Dani) nächste Woche Geburtstag ham? Und wast du eh, die Mama, die kriagt wieder a Smartiestorte, weil da können der Simon und i wieder die Smarties oba fladern!” und kichert sich weg wie nix.

Und dann hat sie beim Tortenbilder schauen auf Pinterest noch was entdeckt: Eine Torte mit den Figuren aus „Die Schöne und das Biest“ und war nicht mehr zu bremsen: „Oma, kannst du der Mama so a Torte machen, mit so einer Tasse drauf, und so? Büdde, des is so schön!“

Und dann hatte ich ein Flashback. 6 oder 7 Jahre war meine Tochter damals alt, und im Raimundtheater war gerade die Premiere des Musicals. Ich hab keine Ahnung, wo sie die Ankündigung gesehen hat, denn Internet war damals noch nicht, 1995 oder so. Na jedenfalls wollte sie das unbedingt sehen und so sind wir zu ihrem Geburtstag mit ihr nach Wien gefahren um das Musical anzuschauen. Ich hab im Bücherregal gekramt und hab noch das Original Programmheft von damals gedunden. Das hab ich ihr gleich dazu geschenkt.

Beauty_and_the_Beast_0028

Beauty_and_the_Beast_0027

Keine Frage, dass ich jetzt unbedingt so eine Torte machen muss. Ganz kitschig bunt und ganz viel verziert und mit dem Tassilo und der Madame Potine drauf. Ein paar Anregungen waren schnell gefunden und schon gings los.

Madame Potine hat eine 10cm Styroporkugel in ihrem Bauch, damit sie nicht gar so schwer wird. Durch den schweren Hals wird es allerdings etwas schwierig, sie in Balance zu halten, ich hab sie schließlich mit einem Cakepop-Stiel in der Torte verankert. Tassilo hat natürlich einen Sprung in der Schüssel und sollte voll mit Smarties sein.

Beauty_and_the_Beast_0010

Beauty_and_the_Beast_0009

Ja, und dann wollte ich eigentlich schon aufhören mit Figuren modellieren, aber irgendwie ging das nicht. Am nächsten Abend hab ich dann noch Lumiere und den Herrn von Unruh gemacht, damit die beiden nicht so allein sind.

Beauty_and_the_Beast_0019Beauty_and_the_Beast_0006

Die Figuren hab ich diesmal mit Glanzspray besprüht, hier sieht man den Unterschied gut:

Beauty_and_the_Beast_0025Beauty_and_the_Beast_0019

Bei der Torte hab ich mich dann richtig ausgetobt, dekomäßig. Der obere Stock ist ein Dummy, damit sie ihn in der Virtrine aufheben kann. Die Blümchen waren noch von der Eulentorte übrig, ist doch gut, wenn man alles aufhebt.

Beauty_and_the_Beast_0032Beauty_and_the_Beast_0014Beauty_and_the_Beast_0013

Die gelbe Torte sollte eine Faltenverzierung bekommen, wie sie an Banketttischen zu finden ist. So was wollte ich schon lange mal ausprobieren. Und schließlich auch noch festliche rote Maschen und goldene Perlen.

Beauty_and_the_Beast_0011

Beauty_and_the_Beast_0030

Und weil die Oma manchmal auch richtig fies ist, gabs nur 2 ganz kleine Smarties in der Tasse, die anderen waren in der Torte versteckt.
Seltsamerweise waren die Smarties diesmal überhaupt nicht interessant.

Beauty_and_the_Beast_0022

Beauty_and_the_Beast_0023

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Beauty and the Beast

Los, trau dich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s