Minions, Minions und keiner entkommt ihnen

Jetzt bin ich schon seit über 3 Wochen aus dem Urlaub zurück, aber den Alltagsmodus hab ich noch nicht gefunden.

I mog einfach ned! Und dabei weiß ich nicht mal wirklich, was genau ich nicht mag. Und die Auswahl ist groß. Die Stadt, den Verkehr, die vielen Leute, das Wetter, den Alltag, die Nachbarn, die Arbeit …

Ok, Sudermodus /off

Ab Oktober ist bei uns Birthday-Hightime, und die geht dann dahin bis Juli. Also eigentlich eh immer. Und diesmal hab ich echte Anlaufschwierigkeiten. Die erste Torte vorige Woche hab ich nicht einmal fotografiert. Danke liebe Lena, dass du zum 15. Geburtstag „einfach nur eine Schokotorte, wurscht wie sie ausschaut“ wolltest! Ich versprech dir, nächstes Jahr wird es dafür wieder eine ganz Besondere.

Mein Neffe war da nicht ganz so bescheiden, der 6. Geburtstag ist aber auch ganz ein anderes Kaliber, aus Kindersicht, versteht sich.

Aber er hat schon vor meinem Urlaub seinen Wunsch deponiert, er hätte gerne einen Minion und drin soll Schokoladetorte sein. Die Minions sind ja wieder eines der Dinge, die – fast – an mir vorbei gegangen sind. So wie die Pokemons vor ein paar Jahren. Wenn keine Kinder mehr im Haus sind, kriegt man so essentielle Dinge glatt nicht mit 😉 Ok, so ganz stimmt das nicht, meine Freundin Ivonne häkelt die Dinger, und die sind richtig süß. Und ich diversen Tortengruppen kommt man auch nicht dran vorbei. Also hab ich wieder mal Bilder gegoogelt, ganz viele Miniontorten, und hab mich schließlich für eine gestapelte aufrechte Figur entschieden.

Gebacken hab ich wieder Devils Chocolate Cake, 3 Stück in den 17cm Formen und eine Halbkugel in der 20cm Blanda Blank Schüssel. Ich liebe sie mittlerweile, für alles, was in irgendeiner Art rund sein soll sind sie ideal.

Ich hab damit z.b. den Kürbis gemacht

Kürbis06den Babybauch

Babybauch_03und die Blumenschale

Blumenschale

Dokumentiert hab ich leider nicht sehr viel, es gibt aber auch nicht viel zu erklären. Tortenböden mit Marmelade und Ganache füllen, stapeln, oben auf die Halbkugel. So zuschneiden, dass es einen schönen gleichmäßigen Abschluss gibt und mit Ganache einstreichen. Ich mach das immer am Vortag und lass dann eine Nacht durchkühlen, dann ist die Torte wesentlich besser zu verarbeiten. Bei hohen und unregelmäßigen Formen ist das sehr hilfreich.

Schaut aus wie eine überdimensionale Schwedenbombe 😉

Minion_1667

Dann hab ich ihn einfach in gelb eingedeckt, ca. 10 cm über dem Boden abgeschnitten und die blaue Hose aufgesetzt. Hosenträger und Gürtel aufgeklebt, die Augen aufgeklebt und die Brille aufgesetzt. Ein paar Haare müssen ihm zu Berge stehen, und die Zunge hängt ihm auch schon raus. Fertig ist der Herr Minion.

Minion_1668Normalerweise bin ich ja richtig detailverliebt, also bis vor dem Urlaub war ich das. Aber diesmal konnte ich mich nicht einmal mehr zu Armen und Beinen aufraffen. Das macht aber nichts, das Geburtstagskind war glücklich und alle Gäste begeistert.

Minion_1Und geschmeckt hat sie natürlich auch.

Minion_1665

Advertisements

Ein Kommentar zu “Minions, Minions und keiner entkommt ihnen

Los, trau dich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s