Rosa Eulen – warum nicht?

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Gott sie Dank. Schlimm wär das, wenn es nur Einheitsbrei zu essen und Einheitsfetzen anzuziehen gäbe. Oder es gäbe für alle Frauen nur einen Einheitsmann? Wah, die Vorstellung, dass ich so einen Mann haben müsste wie meine Nachbarin verursacht mir Brechreiz!

Entschuldiguing, ich schweife ab, das ist nicht das Thema dieser Geschichte.

Die Jacqui liebt Eulen, und die Jacqui steht auf Rosa, und auf rosa Blümchen. Und das passt auch zu ihr. Und drum soll sie auch genau so eine Geburtstagstorte bekommen. Auch wenn Eulen und rosa gar nicht meins sind. Das ist in dem Fall auch wurscht, ist ja nicht für mich die Torte. Abgesehen davon, wenns für mich wär, würd ich mir eh einen Apfelstrudel machen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Damit die Jacqui ihre rosa Eulentorte bekommt und mein ästhetischer Anspruch zufrieden gestellt wird, hab ich die Torte in rosa und braun gehalten. Und das rosa eher dezent und nicht ganz so pink wie bei der Tussitorte letztens.

Das Innenleben besteht aus einer Eierlikörtorte. Ich hab mir vor einiger Zeit PME-Backformen mit 10cm Höhe zugelegt. Das  Rezept ganz genau für die 20cm Form und die wird auch richtig schön hoch, also genau 10 cm. Gefüllt hab ich sie erstmals mit einer Italian Meringue Buttercreme.

3 Eiweiß
1 Prise Salz
1/2 Teelöffel Zitronensäure
180g Erdbeermarmelade
250g Butter

Das Eiklar mit einer Prise Salz sehr steif schlagen, ich mach das in der Küchenmaschine. Die Erdbeermarmelade erwärmen, so dass sie ganz flüssig ist. Die Marmelade auf hoher Stufe in die Eiweiß einrühren, Zitronensäure zugeben. Es ist kein zusätzlicher Zucker notwendig, die Marmelade macht das schon. Wenn die ganze Marmelade gelöst ist, die zimmerwarme Butter in kleinen Stückchen in die warme Eiweißmasse einrühren (immer noch mit dem Schneebesen) und weiter schlagen, es wird eine sehr schöne schaumige Creme. Nicht wundern, wenn es zwischendurch aussieht als würde sie gerinnen, einfach weiter schlagen, das wird gleich wieder.
Eingestrichen hab ich sie dann mit weißer Ganache. ich kann mich mit Buttercreme zum Einstreichen einfach nicht anfreunden, Ganache funktioniert bei mir besser.
Die Eule und die Blümchen hab ich schon eine Woche vorher gemacht, das war eine nette Abendbeschäftigung. Toffifee-Verpackungen sind übrigens super 😉

Eule_0008

Das Cakeboard decke ich immer schon am Vortag ein, dann kann der Fondant etwas anziehen und ist auch nicht mehr so empfindlich auf Druckstellen wenn man die restliche Deko anbringt und noch nicht zu hart um Dinge anzukleben. Damit die Farbtöne gut harmonieren mache ich immer folgendes: Ich färbe zuerst den dunkelsten Ton, in diesem Fall das Pink für das Cakeboard und decke alles was vorgesehen ist damit ein. Den restlichen Fondant verknete ich mit der gleichen Menge an weißem Fondant, dann habe ich den nächsten Ton. In diesem Fall für die Torte. Das könnte man theoretisch endlos wiederholen. Bei unserer 100er-Feier habe ich das bei der 3-stöckigen Torte so gemacht für jeden Stock.

Ja, dann musste heute nur mehr die Eule auf den Ast aus Schokoladefondant gesetzt werden und die Blümchen auf ihre Stiele gesetzt werden. Die halten auf dem Schokofontant übrigens viel besser als auf der glatten Torte. Der Schriftzug und der Name sind in der gleichen Farbe wie die Eule und der hellste Ton der Blümchen und sls kleinen Farbtupfer gibts noch 2 kleine gelbe Schmetterlinge.

Happy Birthday Jacqui. mit einer Torte, die uns hoffentlich beiden gefällt.

Eule_0005

Advertisements

5 Kommentare zu “Rosa Eulen – warum nicht?

    • Hallo Nicole,

      das Rezept für die weiße Ganache ist 3:1 also 3 Teile weiße Schokolade auf einen Teil Schlagobers. Und genau wie bei der Zartbitterganache die Schokolade grob zerkleinern, Schlagobers aufkochen und über die Schokolade leeren. Ein paar Minuten warten und dann mit dem Schneebesen gut durchrühren, bis die Masse ganz homogen ist.

      LG
      Gabi

      Gefällt mir

Los, trau dich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s