Babyalarm

Wieder eine Kollegin, die ein Baby bekommt, in unserer Firma tut sich was. Die liebe Andrea hatte vorigen Freitag ihren letzten Arbeitstag, jetzt darf sie noch ein wenig Urlaub genießen und sich auf den Nachwuchs freuen. Und noch ein wenig die Zeit zu zweit ohne Kind genießen. Weil nachher wirds nie wieder so sein wie jetzt. Aber das wissen wir ja alle, wenn sich das erst Kind ankündigt. Ja ja, nur was das dann wirklich in letzter Konsequenz heißt, das können wir uns nicht vorstellen. Und das ist auch gut so, man muss nicht alles schon vorher wisssen 😉

Ich hab beschlossen, ihr als Überraschung für den letzten Arbeitstag eine Torte zu machen. Eine ganz besondere.
Eine mit Baby drauf so wie für Niki und Madita kam nicht in Frage so lange die Kleine noch nicht da ist. Also sollte es eine Babybauchtorte werden. Ich hab viel gesucht im Web, und die meisten Babybauchtorten hatten unendlich kitschige Kleider in rosa oder hellblau mit Rüschen und Blümchen, und das hätte so gar nicht zu Andrea gepasst. Abgesehen davon, dass ichs auch nicht mit rosa und Rüschen hab. Aber schließlich fand ich doch eine in schwarz-weiß-rot, wo ich zumindest eine Idee bekam, wie sie aussehen konnte.

Am Freitag wollte ich sie mitnehmen, also hab ich am Dienstag gebacken und am Donnerstag eingedeckt und fertig gemacht, 1 Tag Sicherheitspuffer brauch ich immer. 😉 Ja, ich weiß, wer sichert ist feig, aber das hat sich bewährt. Nicht, dass schon so oft was schief gegangen wäre, aber ich habs da lieber so wie beim Sicherheitsgurt im Auto.

Gebacken hab ich Devils Chocolate Cake, die doppelte Masse, aufgeteilt in die Lasagneform und in die 20cm große Blanda Blank von Ikea, die ich auch schon beim Kürbis und bei der Blumenschale mit Hibiskus verwendet habe. Und für den Busen hab ich den Eierlikörkuchen in den 12cm Blanda Blank gebacken. Diese Schüsseln funktionieren wirklich super um Halbkugeln zu backen, man muss sie nur buttern und bemehlen, die Backzeit in den Schüsseln ist allerdings wesentlich länger als in der Tortenform. Ich backe in den Schüsseln bei 160° und ca. 70-80 Minuten.

Gefüllt und eingestrichen hab ich wieder mit einer Zartbitterganache. Zum Formen und Schnitzen einfach die Kugeln auf den flachen Kuchen setzen und dann die Formen zurecht schnitzen, so dass der Übergang zwischen den Schichten nicht mehr sichtbar ist. Dann mit Ganache einstreichen und gut durchkühlen. Ich find, das braune Nackerbatzerl schaut lustig aus. 😉

Babybauch_01

Als erstes hab ich enen Babyfuß aus Modellierfondant geformt und auf den Bauch gesetzt, dann das Dekolltée in Hautfarbe eingedeckt. Als nächstes den weißen Teil des Kleides drauf gelegt. Dass der zweiteilig ist war übrigens nicht beabsichtigt. Ich hatte zum ersten Mal Fondant von Satin Ice, der hat mir überhaupt nicht zugesagt. Vielleicht war auch an der Charge was nicht in Ordnung. Als ich den 7kg-Kübel aufgemacht habe, musste ich die oberste Schicht des Fondants wegschneiden, weil sie vertrocknet war, obwohl der Kübel original verschlossen war. Jedenfalls ließ sich der nicht so gut verarbeiten, wie ich es von Massa Ticino Tropic gewohnt bin. Und leider ist er beim Auflegen gerissen. Das ist mir seit meiner zweiten Torte nicht mehr passiert. Aber gut, kein Problem, ein bissi Improvisation und schon war das Kleid umgeschneidert. Als nächstes kam dann das schwarze Oberteil drauf und zum Schluss die Schleife. Die hab ich erst ausgerollt und zugeschnitten und dann mit einem Prägeroller geprägt. Ich mag diese stilisierte Blümchenstruktur, die kommt auf jedem einfärbigen Fondant gut zur Geltung. Ich hab sie auch bei den Dinos und beim Baby für die Windel benutzt.

SONY DSCIMG_4127

Ja, und dann war sie auch schon fertig, die Babybauchtorte.

Babybauch_02

Ich glaube, die Andrea hat sich wirklich gefreut drüber. Nein, ich glaube es nicht nur, ich weiß es. Sie hat dann noch alle Kollegen zusammen getrommelt und wir haben sie gemeinsam angeschnitten  und verkostet. Und für mich ist es immer am schönsten, wenn sich die Beschenkten so drüber freuen.

Babybauch_14 Babybauch_15

Advertisements

Los, trau dich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s