Die hässliche Baugrube

Mein Neffe ist ein großer Fan von Bob dem Baumeister, also was lag näher als ihm zum 4. Geburtstag eine Torte mit Bob und seinen Freunden zu machen. Eine Schokotorte mit Smarties sollte es sein, das war sein Wunsch. Mit dem Rest haben wir ihn überrascht. Bis dahin hatte ich keine Ahnung, wer Baggi, Mixi und Rollo sind. So saß ich dann mit seiner Mama, meiner Schwägerin, die mich da erst einmal richtig einschulte. Google sei Dank haben wir schnell die Vorlagen gefunden, die sie am passendsten fand.

Bob001

Wie immer hab ich dann erst mal den Modellierfondant gefärbt, damit er einen Tag ruhen kann und die Farben richtig schön kräftig sind. Am nächsten Tag gings dann ans Modellieren. Erst kam der Bob dran, natürlich hat er eine Schaufel und einen Werkzeuggürtel. Wer schon einmal einen 1 cm großen zweifarbigen Schraubenzieher gemacht hat, wird das besonders zu würdigen wissen.

Bob002  Bob003Bob004Bob005Bob006Bob007    SONY DSC

Und dann seine Freunde. Und beim Modellieren seiner Freunde hatte ich eine Erkenntnis, die mich richtig viel weiter gebracht hat beim Figuren machen: Man kann jeder Figur durch den Augenausdruck richtig Charakter geben und Leben einhauchen. Und wie ich das erkannt habe, hab ich zu experimentieren angefangen. Überlegt, warum der Bob genau so dreinschaut auf den Fotos. Und warum manche Figuren so toll aussehen und manche gar nicht. Es sind immer die Details an den Figuren und die Augen, die es ausmachen. Mit der Baggi hab ich mich ganz besonders lang gespielt, ich wollte, dass sie genau so dreinschaut, und die Mixi auch:

SONY DSC

Also herumgetüftelt, wie macht man am besten originalgetreue Figuren. Beim modellieren mit Fondant sind einem ja doch einige Grenzen gesetzt. Dachte ich damals noch. Mittlerweile hab ich so viel gesehen, dass ich schon glaube, dass man fast alles machen kann. Auf gehts:

Bob010Bob013Bob012

Bob011Bob009

Und dann waren sie fertig, Bob und seine Freunde und es ging ans Gestalten der Torte. Ich hab hin und her überlegt, wie ich die Smarties auf der Torte unterbringen könnte und hatte schließlich die Idee, dass die Baustelle ja auch eine Baugrube haben kann und die dann mit Smarties gefüllt ist. Heute weiß ich, dass ich das anders angehen muss, wenn die Torte aufgebrochen und da was herauskommen soll. Bei der Torte hab ich einfach die Hülle aufgebrochen und um Erde anzudeuten ein wenig mit Schokoflocken verziert. Mit dem Ergebnis war ich gar nicht zufrieden.

Aber die Torte als Gesamtwerk fand ich sensationell gelungen. Als sie fertig war rief ich wie immer meinen Mann, dass er herunter kommen soll die Torte fotografieren. Er blieb schon auf der Stiege stehen und sagte: „Mein Gott, ist die genial! Frau, du bist irre!“ Und mir fiel nix anderes drauf ein als zu sagen: „Jo, aber die Baugruam is ned schön!“ Er hat mich so ungläubig angeschaut als hätte ich gesagt, dass grad Janis Joplin, Jimmy Hendrix, Elvis und Micheal Jackson gemeinsam die Auferstehung inszeniert hätte. Als er sein Sprachvermögen wiedergefunden hat, hat er nur mehr den Kopf geschüttelt und meinte: „Du spinnst echt! Dein zweiter Vorname sollte echt Perfektionistin sein!“ Ja, ich weiß eh, jammern auf hohem Niveau 😉

Seither krieg ich bei jeder Torte die ich mache zu hören: „Weißt eh, die Baugruam is ned schön!“

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die hässliche Baugrube

Los, trau dich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s