Kurs bei Betty! YEAH!!!!

  Betty_Kurs_21

Letztes Wochenende war es wieder so weit. Kurs bei Betty, „DER BETTY“, die mich mit ihrem Buch so fasziniert hat, dass ich dem Tortenfieber verfallen bin. In kreativer Hinsicht halt, nicht essenstechnisch. Bettys Sugar Dreams, allen Motivtortenbegeisterten ein Begriff durch ihr Buch, durch ihr Markenzeichen den Frosch,  die Titelfigur auf ihrem Buch, an dem keine Motivtortenbäckerin vorbei kommt. Oder gibts irgendjemanden, der den nicht irgendwann mal gemacht hat? Heuer kommt Betty erstmals nach Wels, dank Marianne und Natalie, die mit ihrer Zuckerwelt (Marianne) und Kuchenwelt (Natalie) hier einen tollen Hotspot mit Tortenzubehörshop und Kurszentrum geschaffen haben.

Der Kurs ist auch heuer wieder mein tortentechnisches Highlight. Im Vorjahr hab ich ja nur die Basic Class besucht, weil ich mich über die Advanced Class gleich im Anschluss nicht drüber getraut hab. Aber dafür heuer! Der Auftrag war heuer eine Torte mit exotischen Blumen und zwei Tiki-Figuren zu gestalten. Zu den Tikis hab ich durch unsere Hochzeitsreise in die Südsee einen besonderen Bezug, diese mystischen Steinfiguren haben mich dort sehr fasziniert.

SONY DSC

Und fast genau so sehr taten das die farbenprächtigen Hibiskusblüten und die duftenden Tiare Tahiti, die im Kurs als Frangipani auftauchten.

Frangipani

Soweit zur Vorgeschichte. Also, am Samstag Früh gings los, 15 tortenbegeistere Weibsen trafen sich im Kurszentrum und nach Bettys kurzer Einführung und Erklärung legten wir auch schon los.

Betty_Kurs_01 Betty_Kurs_

Blüten, Blüten, Blüten hieß es am ersten Tag. Wir machten eine Hibiskusblüte, 2 verschiedene Arten von Orchideen, also je 3 Blumen davon und dann sollten wir 5 Fangipanis machen. Tjo, nicht immer sind die Blumen, die am einfachsten aussehen auch am einfachsten zu machen. Vielfaches Schimpfen und Fluchen war zu hören, Betty wurde zu Hilfe gerufen, auch das half nicht immer. Aber, wer die Not hat braucht für den Spott nicht zu sorgen, und schon hatten wir unseren Spitznamen weg und wurden fortan von Betty ihr „Frangipani-Fanclub“ genannt. Dabei waren wir doch schon richtige Orchideenspezialisten.
Damit ihr eine Vorstellung habt, das sind Frangipanis:

Betty_Kurs

und das haben wir sonst noch gemacht, also wären die Frangipanis ja nicht wirklich die Eyecatcher:

Betty_Kurs_19

Der erste Tag verging also mit Blüten, Blüten, Blüten. Ausstechen, drahten, Struktur geben, Ränder ausdünnen, trocknen lassen, colorieren, binden. Und sich zwischendurch mal ärgern, wenn eine Blüte zerbricht. Kommt leider immer wieder vor. Und drum machen wir auch hier immer ein paar Blätter in Reserve, das hat sich zu Hause auch schon bewährt.

 Betty_Kurs_16 Betty_Kurs_15 Betty_Kurs_13Betty_Kurs_14 Betty_Kurs_17Betty_Kur

Den Tortendummie haben wir auch noch eingedeckt und den Modellierfondant für die Figuren geknetet. Und wir waren pünktlich fertig am ersten Tag. Dass das am nächsten Tag nicht so sein wird war mir irgendwie klar.
Der zweite Tag begann mit dem Bemalen der Torten mit exotischen Motiven. Dann bastelten wir noch ein bisschen Bambus als Umrandung für unsere Torten.

Betty_Kurs_02 Betty_Kurs_03

Und dann gings richtig los. Meine Lieblingsbeschäftigung, Figuren modellieren. Ich liebe es, den Figuren mit vielen kleinen Details Charakter zu geben und ein bisschen Leben einzuhauchen. Wir modellierten ein stehendes Tiki-Paar. Gleiche Vorgabe, gleiche Vorlagenbilder zur Inspiration und 15 total verschiedene Paare waren das Ergebnis. Jedes ein Unikat und jedes einzelne wunderschön. Zum Schluss wurden die Torten noch fertig dekoriert, also die Blumengestecke darauf arrangiert und schon war der zweite Tag auch vorbei. Genau so wie beim Kurs voriges Jahr dachte ich mir, ich möchte überhaupt nicht, dass der jemals zu Ende geht. Obwohl ich am Abend danach wirklich fix und fertig war. Aber es macht einfach sooo viel Spaß. Neben der Technik die uns Betty vermittelt gibt es einfach auch ganz viel Erfahrungsaustausch. Man bekommt Tipps und Tricks und Kniffe auf die man sonst nicht kommt, entdeckt neue Bezugsquellen und macht gemeinsam was einem Spaß macht.

Ich bin neugierig auf das Thema des nächsten Jahres, und ich freu mich jetzt schon darauf.

Danke Betty!

edit: Zu Hause angekommen fragt mich doch glatt mein Mann, ob ich da uns beide modelliert hab! Na ja, ich weiß jetzt grad nicht, was mich bedenklicher stimmt, dass er SICH darin sieht, oder dass er MICH darin sieht. Ok ich denk lieber nicht darüber nach, unser Junior hat ohne Hinweis das gleiche gesehen. Und als Beweis haben sie mir die beiden Bilder gleich zusammen geschnitten.gabi+hj

Advertisements

2 Kommentare zu “Kurs bei Betty! YEAH!!!!

  1. Aber ein bißerl ähnlich schauen sie Euch schon! Das sieht man spätestens, wenn man darauf hingewiesen wird. Freundlich schaut Ihr da drein!
    Und ich lese die Beiträge von Dir da jedesmal mit großer Begeisterung und mit Bewunderung, dass es möglich ist, überhaupt so eine Tortendeko zu machen!

    Gefällt mir

    • Schön langsam glaub ich das auch Mona. Ich darfs nur nicht zu laut sagen, sonst kommen womöglich auch die Beschenkten auf die Idee, dass sie das Vorbild für die Figur auf ihrer Torte sein könnten.

      Gefällt mir

Los, trau dich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s